Mojos Sehnen-Geschichte

Mojo
Mojo

Liebe Frau Dr. Meyer, liebes iWEST Team,

ich möchte gern mit Ihnen Mojos Geschichte teilen : )

Ich lebe nun schon seit fast 5 Jahren auf der sonnigen Insel Zypern und besitze meinen heute 8 jährigen “Mojo” (Cypriot Thoroughbred) seit 2.5 Jahren. Trotz der 8 Monate Sommer kann es hier im Winter sehr ungemütlich werden. Im Januar diesen Jahres kam es zu sehr starken Regenfällen und unsere Pferde standen über Wochen knietief im Schlamm. Eines Morgens kam Mojo dann lahm mit einer leichten Schwellung am Vorderbein (Sehnenbereich) von seinem Paddock zurück. Der Tierarzt bestätigte dann, dass die Sehne entzündet ist. Somit standen Boxenruhe, Kühlen und Bute auf dem Programm. Als ich nachfragte, was ich noch tun kann, um den Heilungsprozess zu unterstützen, kam leider nicht viel. Auch auf die Frage, wie lange er stehen soll, oder wann er wieder Schritt gehen darf, habe ich nur eine wage Antwort erhalten. Die einzige Aussage war, abwarten und dass, wenn er wieder fit ist, wir wohl lieber auf Springen verzichten sollten.

Ich war niedergeschlagen : (

Das wollte und konnte ich nicht so einfach akzeptieren und habe mich an das iWest Team gewendet. Frau Dr. Meyer stand mir sofort mit Rat und Tat zur Seite. Über E-mail und Telefonate haben wir Mojos Situation analysiert und geklärt, dass die schlechten Bodenverhältnisse und die nicht gerade optimale Raufutter-Versorgung schuld sein könnten. Somit stand fest, dass Mojos Sehnen und Bänder dringend Unterstützung benötigen.

Frau Dr. Meyer hat mir dann im Expressversand (nach 3 Tagen war es schon da) Magnoflexal und Magnokollagen zugesendet, was ich in der Dosis 20mg und 40mg 2 X täglich gefüttert habe. Nach 2 Wochen stand Mojo mit 4 glasklaren Beinen in der Box und hat mir gezeigt, dass er nun gerne mal etwas Bewegung hätte. Ich bin dann langsam über Wochen mit ihm Schritt gegangen und habe dann nach 3 Monaten wieder mit leichter Arbeit angefangen. Alles nach Gefühl leider, da die Tierärzte einem nicht wirklich helfen “können”.  

Heute arbeiten wir wieder normal, mit einer Ausnahme … wir benötigen nur noch halb so viel Arbeit : ) Mojo lässt sich seit der Fütterung von Magnoflexal und Magnokollagen super über den Rücken arbeiten und ist so viel rittiger und lockerer. Seine Bewegungen sind viel geschmeidiger. Er tritt jetzt im Schritt 2 Huflängen über und seine Verstärkungen im Trab und Galopp haben sich deutlich gesteigert. Insgesamt ist er jetzt viel flexibler und zeigt eine deutliche Verbesserung in den Seitwärtsgängen. Auch im Äußerlichen hat Mojo sich gewandelt, er ist viel runder und hat deutlich an Muskulatur aufgebaut.

Dank dem iWest Team und der tollen Betreuung bis heute von Frau Dr. Meyer ist mir jetzt klar, wie wichtig eine optimale Futterversorgung ist und das Probleme beim Reiten nicht unbedingt ein Ungehorsam des Pferdes sind, sondern auf eine mögliche Mangelerscheinung hinweisen.

Mojo zeigt mir jetzt jeden Tag wie glücklich er ist und hat mich damit belohnt, das er mal eben in 3 Tagen einen fliegenden Wechsel gelernt hat.

Es ist toll, dass wir so eine professionelle und tatkräftige Unterstützung trotz der weiten Entfernung genießen dürfen. Mojo und ich sagen:

DANKE   

Liebe Grüße M. M.

Zurück