Sieht doch schon um ein Vielfaches besser aus, oder?

Peppino geht es sichtlich besser
Peppino geht es
sichtlich besser

Hallo Frau Teusner,

vor knapp zwei Monaten hatten wir Kontakt bezüglich einer Futterberatung, vielleicht erinnern Sie sich noch daran. Ich hatte Sie um Hilfe gebeten, da mein Pferd Peppino (19 Jahre alt, Cushing-Syndrom diagnostiziert durch einen Hufreheschub im Frühjahr 2015) sehr dünn war, ich auch nicht wusste, was ich ihm zufüttern könnte, bzw. wie ich weiteren Gewichtsverlust verhindere und ich ihn in seinem Krankheitsbild pferdegerecht unterstützen könnte. Ihren Tipps folgend habe ich "Peppi" einer Magnoguard-Kur unterzogen (anfangs 200 Gramm am Tag, mittlerweile sind wir bei 80 Gramm verteilt auf 2 Mahlzeiten angelangt) und ihm täglich Magnolythe S100 (10 Tage lang 100 Gramm, dann herab dosiert, jetzt sind wir bei 50 Gramm täglich) gegeben. Ich schicke Ihnen mal ein Bild vom heutigen Tage und noch zwei von den Bildern, die ich Ihnen mit meiner Anfrage vor zwei Monaten übersandt hatte. Neben den Iwest Produkten habe ich auch Ihre weiteren Hinweise umgesetzt, so bekommt Peppino zusätzlich Heucobs (kurz eingeweicht in etwas warmen Wasser mag er sie besonders gerne). Da er gerne etwas Abwechslung beim Futter hat (alles, was länger als drei Wochen immer gleich schmeckt, mag er nicht mehr so wirklich) bekommt er auch mal eine Hand Mash drunter gemischt. Ich finde, er sieht aber schon richtig super aus!! Auf die Wiese darf er natürlich nur dosiert, da ich mit der Rehe vorsichtig bin. Da ich ihn ja jeden Tag sehe, fällt mir die Entwicklung natürlich nicht so auf...aber den Fotovergleich finde ich schon bezeichnend und bin sehr glücklich. Zwar sieht man seine Rippen immer noch ganz leicht, aber er sieht doch schon um ein Vielfaches besser aus, oder? :-)

Ich möchte mich nochmal herzlich bei Ihnen bedanken!

Herzliche Grüße

K.S.

Zurück